si°sa – performing voice

USU im Park

Silvia Sauer ist Stimm-Performerin und verortet sich bewusst im Grenzbereich von Musik, darstellender und intermedialer Kunst. 
Bereits seit 2003 setzt sie einen digitalen Live-Recorder (Looper) als Instrument zur Erweiterung des Klangs ihrer eigenen Stimme ein.

 
Ihre künstlerische Bandbreite erstreckt sich von Improvisierter Musik und audio-visuellen Performances in unterschiedlichen Besetzungen, über Animation und Live-Vertonung eigener Kurzfilme bis hin zu Solo-Stücken im Bereich Theater.

 

AudioVisuals

Mit sudeln@work startet Silvia Sauer 2020 ihr erstes audio-visuelles Work-in-Progress-Projekt.
Im Rahmen von ‚IM FOKUS – 6 Punkte für die Kultur‚ der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur entwickelt sie in 2 Arbeitsstipendien eigene audiovisuelle Kurzfilme, die sie seit 2021 in Performances und Projekten wie ‚Sudeln mit Lichtenberg‘ live vertont.

Texte und Zitate aus der Aphorismensammlung ‚Sudelbücher‘ (1742-1799) von Georg Christoph Lichtenberg, deren Witz und Tiefgründigkeit auch nach so langer Zeit immer noch in unsere Zeit passen, verbinden sich mit Sound und Bild

 

Ihre ‚Very Short Stories‘ wurden im Juni 2020 im Rahmen der Quarantine-Sessions im Kino Traumstern in Kooperation mit Filmemacherin Anika Wagner aufgenommen.

SoundArt + Songs

si°sa | Hörstücke

Am 23.02.2020 fand die Premiere ihres Live-Hörstückes ‚DrinnenDraußenDazwischen‚ im Rahmen des
sonohr Radio & Podcastfestivals Bern statt.

 

Musik in Theaterproduktionen

2020 Live-HörSpiel-Produktion des GOJ T-A-TR  Wiesbaden ‚Zazie oder die Welt am Arsch‘ nach der Romanvorlage von nach Raymond Queneaus berühmtem Roman „Zazie in der Métro“, Coronabedingt Premiere im Thalhaus Wiesbaden erst in 2021.